Herren siegen mit „klassischem“ 3:1

Fast in Vollbesetzung reisten die Herren der TSG Lollar am Samstagmittag (schon wieder) in Marburg an. Gegner war diesmal der VFL Marburg 2. Mit guter Laune und Motivation ging man in den ersten Satz. Marburg hatte auch nichts entgegenzusetzen, Lollar machte seine Sache gut, kaum Eigenfehler, sichere Annahme, gutes Zuspiel und intelligente Angriffe sicherten Punkt für Punkt. Doch nicht nur die Stärke der Lollarer machte sich bemerkbar, Marburg schien so gar nicht ins Spiel zu kommen, fast jeder zweite Ball landete im Aus oder im Netz. Weder Angriffe noch Aufschläge konnten für Gefahr sorgen. So ging der erste Satz mit Sage und Schreibe 6:25 an Lollar.

 

Beide Mannschaften führten nun auch Personalwechsel durch, Lollar bedingt durch die Hohe Anzahl an Spieler, Marburg aufgrund der nicht allzu guten Leistung. Es war klar, dass es nicht wie im ersten Satz weiterlaufen wird und dem war auch so, die Marburger kamen mit jedem erzielten Punkt besser ins Spiel und die Eigenfehler verlagerten sich etwas auf Lollarer Seite. Dennoch konnte Lollar den zweiten Satz mit 19:25 gewinnen, knappes Spiel.

Mit dem dritten Satz kommt nun der Bezug auf die Überschrift, denn typisch Lollar-Style brach die Leistung nun komplett ein: Annahmefehler, zu kompliziertes Zuspiel und Schwächen im Angriff übernahmen die völlige Kontrolle. Aber auch die Marburger hatten sich in ihrer Leistung – im Vergleich zum ersten Satz – nun deutlich gesteigert! Klarer Sieg durch Marburg mit 25:15.

Lollar wollte den vierten Satz unbedingt holen, nach dem überragenden ersten Satz noch Punkte zu „verschenken“, das war in niemandes Interesse. Viele Fehler aus dem dritten Satz konnten eingestellt werden, Annahme und Zuspiel funktionierten nun wieder besser, lediglich etwas Druck im Angriff fehlte. Aber durch Kampfesgeist und einige gute Aktionen in der Sicherung konnte sich auch der vierte und somit letzte Satz dieses Spiels geholt werden. Endstand mit 17:25 für Lollar.

Lollar verweilt nun vorerst auf dem vierten Tabellenplatz der Bezirksliga Mitte GI/MR und reist nächsten Samstag zum USC Gießen 2.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.